DITEC Logo

Automatiktüren – VALOR

Der Ditec-Antrieb VALOR, nach den restriktiven TÜV-Normen zertifiziert, ist technologisch fortschrittlich und besonders für den sehr intensiven und Dauerbetrieb geeignet. Neben der Möglichkeit für die komfortable Fernüberwachung per DMCS (Door Monitoring & Controlling System) zur Steuerung mehrerer Eingänge, kann er mit einer Vielzahl von Vorrichtungen ausgerüstet werden (Quetschschutz, Hinderniserkennung, Öffnungs- und Schließgeschwindigkeitsregler etc.). Dadurch wird sein Gebrauch besonders zuverlässig und sicher, insbesondere bei starkem Publikumsverkehr. Außerdem sind die Antriebe VALOR laufruhig, ästhetisch wertvoll und können in zahlreichen Betriebssituationen installiert werden.
Neben Komfort, Sicherheit, Prestige, einladender Fassadengestaltung, Durchgangskontrolle und Optimierung des Energieverbrauchs bietet VALOR aufgrund seiner elektromechanischen Komponenten der neuesten Generation und der fortschrittlichen Motorsteuerung sämtliche Innovationen aus dem Bereich der Automatiktüren.

Technische Daten

VALOR unterscheidet sich am Markt durch:

  • BREITE des ANGEBOTS: mit seinen zahlreichen Modellen
    VALOR L: Flügelgewicht bis 180 kg, mit leichtem Antriebskasten
    VALOR P: Flügelgewicht bis 220 kg, mit leichtem Antriebskasten
    VALOR N: Flügelgewicht bis 300 kg, mit schwerem Antriebskasten (3 Millionen Zyklen)
    VALOR HS: Flügelgewicht bis 400 kg
    VALOR T: Flügelgewicht bis 260 kg, teleskopisch (3 Millionen Zyklen)
  • Im SEITENDECKEL INTEGRIERTES oder an der Wand zu installierendes DISPLAY zur:
    a) Erhöhung der an der Motorsteuerung verfügbaren Einstellungen
    b) Lieferung von Informationen zur Zahl der Voll-/Teilzyklen
    c) Integration eines Wartungsalarms
    d) Anzeige der Betriebsdiagnostik
    e) Passworteinstellung
    f) Anzeige der Firmware-Version der elektrischen Motorsteuerung
  • INTEGRIERTE SICHERHEITSSENSOREN: Bei allen Modellen können die Sensoren unterhalb des Antriebsgehäuses eingebaut werden. Die ästhetischen Vorteile liegen auf der Hand.
  • SELBSTREGELUNG DER AUTOMATISCHEN SCHLIESSZEIT: Bei intensivem Fußgängerverkehr erhöht der Antrieb eigenständig die automatische Schließzeit
  • SELBSTREGELUNG DER DURCHGANGSBREITE: Bei intensivem Fußgängerverkehr schaltet der Antrieb automatisch von Teil- auf Vollöffnung um
  • FORTSCHRITTLICHE ELEKTRONIK: neue Motorsteuerung mit: